Ferienwohnungen mit Hund in Südtirol - Wimdu base64Hash Ferienwohnungen mit Hund in Südtirol - Wimdu

Ferienwohnungen mit Hund in Südtirol

Trentino-Südtirol
Jederzeit
Gäste

Die besten Angebote für Ferienhäuser in Südtirol

Ferienwohnung Deutschnofen
z.B. 04.03. - 11.03. (Sa. - Sa.)
88 € pro Nacht
Ferienwohnung ∙ 4 Gäste ∙ 3 Schlafzimmer
4.8
„Exzellent“ (47 Bewertungen)
Deutschnofen, Bozen, Trentino-Südtirol
Details
FeWo-direkt
Zum Angebot
Zum Angebot
Alle Ferienwohnungen in Trentino-Südtirol ansehen

Preis- und Verfügbarkeitsindex für Trentino-Südtirol

Preisinformation für Unterkünfte in Südtirol

Im obigen Graphen sehen Sie die Durchschnittspreise für Ferienunterkünfte in Südtirol pro Monat. Die Buchung einer Ferienunterkunft ist im Dezember am teuersten. Im Zeitraum 26.12. - 02.01. werden Sie durchschnittlich 26.12. - 02.01. bezahlen. Natürlich gibt es auch günstigere Zeiträume. Am günstigsten sind Unterkünfte im Oktober. Im Zeitraum 24.10. - 31.10. zahlen Sie durchschnittlich 95 € pro Nacht.

Verfügbarkeitsinformation für Ferienwohnungen in Südtirol

Hier können Sie sehen, zu welcher Jahreszeit Trentino-Südtirol am meisten besucht wird. November ist die beliebteste Zeit des Jahres, um Trentino-Südtirol zu besuchen. Wenn Sie in diesem Monat hinreisen möchten, sollten Sie frühzeitig buchen! Am einfachsten ist es, in Südtirol eine Ferienunterkunft im März zu finden - 66% der Unterkünfte in der Nähe sind noch verfügbar.

Willkommen in Südtirol

Urlaub in Südtirol mit Hund

Ein Urlaub mit Hund in Südtirol garantiert sowohl für den Zwei- als auch für den Vierbeiner ein wunderbares Erlebnis zu werden. Aufgrund seiner Lage südlich der Alpen bietet Südtirol grandiose Landschaften mit satter Flora, klaren Seen und malerischen Bergen. Da die südtiroler Bevölkerung zu 60% deutschsprachig ist, ist ein Urlaub in Südtirol besonders für deutsche Urlauber mit Hund praktisch. Es gibt keine Sprachbarriere, sodass man Missverständnissen schnell vorbeugen kann.

Tiere in Südtirol

In der Region Südtirols leben bis zu 32.000 Tierarten. Die meisten von ihnen leben in Nationalparks oder an geschützten Orten, sodass Mensch und Hund sie nicht sehr oft zu Gesicht bekommen. Zu den wohl bekanntesten Tieren Südtirols gehören der Steinadler, dessen gefährdeter Bestand im Nationalpark Stilfser Joch versucht wird zu regenerieren, sowie das Murmeltier, das seine Artgenossen mit einem lauten Pfiff warnt, sobald es einen Steinadler sichtet.

Orte und Unterkünfte mit Hund

Südtirol befindet sich südlich der Alpen und grenzt sowohl an Österreich als auch an die Schweiz. In der gesamten Region verteilt kann man Ferienhäuser und Ferienwohnungen finden, deren Ausstattung und Design zwar variiert, jedoch sind sie allesamt für einen Urlaub mit Hund geeignet. Das Wetter in Südtirol ist geprägt von vielen Sonnenstunden im Jahr und relativ wenig Regen. Während im Sommer die Temperaturen bis auf die 30° Celsius hinauf klettern, geht es im Winter runter auf zirka -5° Celsius. Eine hundefreundliche Ferienwohnung in Südtirol bietet sich besonders dann an, wenn man in Städten wie Bozen, Meran oder Brixen seinen Urlaub verbringen möchte. Die Ferienwohnungen bieten oft eine sehr günstige Verkehrsanbindung, sodass man ohne Komplikationen die jeweiligen Reiseziele erreichen kann. Urlauber, die es mit ihrem Hund in die Natur zieht, sind Ferienhäuser empfehlen, die weiter außerhalb im Grünen liegen. Die Auswahl reicht von gemütlicher Hütte über elegantes Charlét bis hin zur glamourösen Villa.

Aktivitäten mit Hund

Wer mit seinem Hund einen Urlaub in der Stadt plant, dem ist Bozen zu empfehlen. Als größte Stadt in Südtirol ist Bozen nicht nur politisches, sondern auch kulturelles Zentrum. Hier befinden sich Schlösser, Burgen und zahlreiche malerische Gassen, in denen es tolle Restaurants, lauschige Cafés und interessante Geschäfte zu entdecken gibt. Eine der beliebtesten Aktivitäten unter Urlaubern ist das Wandern in Südtirol. In der Region um Bozen herum können Urlauber eine Vielzahl verschiedener Wanderwege finden, die ausgeschildert und diversen Schwierigkeitsstufen zugeordnet sind. Wanderwege findet man jedoch nicht nur um Bozen herum, sondern überall in Südtirol. Besonders gut zum Wandern eignet sich der zweitgrößte Nationalpark in der Alpenregion, der Stilfser Joch Nationalpark. Hunde sind hier willkommen, müssen jedoch angeleint sein. Das Baden in den Seen in Südtirol kann für Hunde schwer werden, denn dies ist ungern gesehen. Am Montiggler, Toblacher und Pragser See scheint es geduldet zu werden, jedoch sollte man stets fernab vom Trubel mit seinem Vierbeiner platschen gehen.

Cafés und Bars mit Hund

In Südtirol ist man Hunden gegenüber besonders freundlich eingestellt. Zwar sind sie nicht gerne in den Seen gesehen, dafür aber umso mehr willkommen in den südtiroler Restaurants und Cafés. Besonders in den heißen Sommermonaten werden Hunden oft ungefragt Schüsseln mit Wasser vom Personal gereicht. In kälteren Monaten sollte es kein Problem sein, dass der Vierbeiner unter dem Tisch Platz nimmt solange andere Gäste sich nicht belästigt fühlen. Wer sich vor Ort unsicher ist, der kann jedoch stets im jeweiligen Restaurant oder Café nachfragen oder den Gastgeber des Ferienhauses oder der Ferienwohnung um ein paar Empfehlungen bitten. In Südtirol kann man die lokale Küche genießen sowie die aus Italien, aus Österreich und aus der Schweiz. Lokale südtiroler Spezialitäten deftiger Natur sind beispielsweise Klöße, Gerstensuppe oder Schlutzkrapfen. Naschkatzen hingegen werden die Strauben schmecken, die auch in Österreich und Süddeutschland auf den Speisekarten zu finden sind.

Anreise und Transport mit Hund

Wer Südtirol mit dem Hund besucht, sollte zuallererst sicher gehen, dass der Vierbeiner beim Reisen in der EU eine gut leserliche Hundemarke mit den Kontaktdaten des Besitzers tragen muss. Darüber hinaus muss man eine aktuelle Tollwutimpfung nachweisen können und Besitzer dürfen beim Packen keinesfalls den Europäischen Heimtierausweis vergessen. Hinterlassenschaften der Hunde müssen von den Hundebesitzern entfernt werden und allgemein gehören Hunde immer an die Leine, wenn man sich an Orten mit anderen Menschen, Hunden oder wilden Tieren aufhält. In den öffentlichen Verkehrsmitteln müssen Hunde nicht nur angeleint sein sondern auch einen Maulkorb tragen. Kleine Hunde können in einer Transporttasche befördert werden. Die Anreise empfiehlt sich besonders aus Süddeutschland mit dem Auto, jedoch sind hier je nach Route auch die Regeln der jeweiligen Länder über Hunde zu beachten. Es kann beispielsweise vorkommen, dass in den jeweiligen Ländern andere Transportbedingungen herrschen, als in Deutschland oder Südtirol.

... und wir lieben unsere Apartments

32 m² Ferienwohnung
Alle Ferienwohnungen in Trentino-Südtirol ansehen

Wir sind Wimdu...

Wimdu ist Europas größtes Portal für Privatunterkünfte. Bei unseren mehr als 300.000 Unterkünften in über 150 Ländern ist garantiert auch für Sie die perfekte Ferienwohnung dabei.

Entdecken Sie weitere beliebte Reiseziele für Ferienwohnungen mit Hund

image-tag