Das Oktoberfest 2015 – Empfehlungen von Experten - Wimdu base64Hash Das Oktoberfest 2015 – Empfehlungen von Experten - Wimdu

Das Oktoberfest 2015 – Empfehlungen von Experten

Jederzeit
1 Gast
Jederzeit
1 Gast

Kurz vor Beginn des Oktoberfests 2015 haben wir einige Blogger gefragt, welche Empfehlungen Sie für das größte Volksfest der Welt geben können. Das Oktoberfest ist seit Jahren fest in den Traditionen des Landes verankert und wer ordentlich mitfeiern will, muss sich natürlich auch dementsprechend vorbereiten. Doch was zieht man zum Oktoberfest am besten an? In welchem Zelt herrscht die beste Stimmung? Wieviel kostet eine Maß Bier? An welchen Tagen ist am meisten los? All diese Fragen werden im Folgenden von unseren Experten beantwortet.

Oktoberfest

Foto von iStock

Dieses Jahr findet das Münchner Oktoberfest vom 19. September bis zum 4. Oktober statt. Das größte Volksfest der Welt blickt auf eine jahrhundertelange Tradition zurück und ist aus den bayerischen Veranstaltungskalendern nicht mehr wegzudenken. Es erfreut sich zunehmender Beliebtheit und zieht jährlich Tausende Europäer in seinen Bann, die aus verschiedenen Ländern nach München reisen, um die fröhlichen Feierlichkeiten mitzuerleben. Das zweiwöchige Volksfest findet auf der Theresienwiese unweit der Müncher Innenstadt statt. Schätzungen zufolge werden auf dem Fest, das mehr als sechs Millionen Besucher anlockt, über sieben Millionen Liter Bier getrunken. Wie bei anderen Veranstaltungen schießen natürlich auch beim Oktoberfest die Preise für Apartments in die Höhe, doch Wimdu hat noch zahlreiche Unterkünfte in München im Angebot, in denen Besucher der Feierlichkeiten einen schönen Aufenthalt verbringen können. Extra Informationen auf aktuellem Stand kann man auf unserer Seite zum Oktoberfest inklusive passender Unterkünfte finden.

Emma Raphael - A Berlin Soujourn
TwitterPinterest

Emma Raphael

„Emma Raphael hat Großbritannien im Jahr 2009 verlassen und ist mit Ihrem Mann und ihren zwei kleinen Kindern nach Kopenhagen gezogen. Nach einigen Jahren in Skandinavien (inklusive so mancher extremer Wetterbedingungen) hat sie sich entschlossen, weiterzuziehen und sich für einen Neuanfang in München entschieden. Hier genießt sie die entspannte Lebensart, die die Stadt inmitten von hohen Bergen und riesigen Bierhallen bietet.“

Wer das Oktoberfest besucht, sollte auf jeden Fall das passende Outfit dabei haben. Männer sind mit Karohemden und Jeans gut beraten und für Frauen ist das Dirndl ein absolutes Muss. Dabei wird die Schleife der Schürze auf ganz unterschiedliche Art gebunden: wird sie links getragen, ist die Trägerin noch zu haben, wird sie auf der rechten Seite gebunden, ist diese vergeben. Eine hinten gebundene Schleife signalisiert, dass die Trägerin verwitwet ist, und Jungfrauen tragen die Schleife vorn.

Oktoberfest

Foto von iStock

Die Zelte sind riesig – manche können in punkto Größe sogar mit einem Fußballfeld mithalten! Besucher sollten sich daher unbedingt einen Treffpunkt ausmachen, an dem man sich jederzeit wiederfinden kann, falls man in dem Getümmel die Orientierung verliert. Wenn man keinen Tisch reserviert hat (die meisten werden mindestens ein Jahr im Voraus gebucht), sollte man so früh wie möglich da sein, um noch einen der begehrten Plätze zu ergattern. Wer sich im Laufe des Tages auf eine Bank stellt, signalisiert, dass er eine Maß Bier trinken kann ohne abzusetzen – und muss sich gegebenenfalls auch beweisen. Fühlt man sich nicht in der Lage, so viel auf einmal zu trinken, sollte man es also lieber sein lassen. Nachts kann man zwar auch auf den Bänken tanzen, doch man sollte sich niemals auf die Tische begeben.

Oktoberfest

Foto von iStock

Schweinshaxen

Foto von Cintia Barenho, FlickrCC

Bei all dem Biergenuss sollte man auf jeden Fall darauf achten, zu essen, denn das Bier zeigt eine stärkere Wirkung als man denkt – außerdem gehört das Essen ohnehin zu den Feierlichkeiten. Mit riesigen Brezeln (die sich gut eignen, um die Flüssigkeit aufzusaugen), Brathähnchen, Weißwurst oder Käse- und Wurstplatten lässt sich der Hunger garantiert stillen. Ich esse übrigens am liebsten Steckerlfisch (gegrillter Fisch an einem Stab). Na dann prost! Wer es schafft, über all die Bierleichen zu steigen, sollte sich vor dem Gehen definitiv die Statue der Bavaria ansehen, die einen herrlichen Blick über die Theresienwiese bietet.

Dani Heinrich
FacebookTwitterPinterest

Dani Heinrich

„Dani Heinrich hat Ihre Heimat in Deutschland 2006 verlassen und reist, seitdem sie ihren Job im Jahr 2010 gekündigt hat, durch die USA. Was zunächst als einjährige Rundreise geplant war, entwickelte sich zu einem Abenteuer, das noch immer andauert. Mittlerweile hat Dani mehr als 50 verschiedene Länder auf vier Kontinenten bereist – und es werden noch einige hinzukommen, denn die Reise ist noch längst nicht vorbei.“

Das Oktoberfest gehört zu den bedeutendsten Festen Deutschlands, immerhin zählt das größte Volksfest der Welt, das sich über 16 Tage zieht, mehr als 6,3 Millionen Besucher. Jeden Tag versammeln sich auf der Theresienwiese 400.000 Feierwütige. Es herrscht also ein lebendiges Treiben und wer ohne vorherige Reservierung einen Tisch in einem der 14 Bierzelte ergattern möchte, sollte schon im Voraus planen. Mein Tipp: Um sich einen der begehrten Plätze in einem der Festzelte zu sichern, sollte man entweder bereits um 10 Uhr früh, wenn das Zelt geöffnet wird, dort sein oder kurz vor 17 Uhr kommen, denn dann wird der zweite Schwung an Besuchern mit Ticket in die Zelte gelassen und der erste muss die Tische verlassen. Zu dieser Zeit ist es am wahrscheinlichsten, einen Sitzplatz zu ergattern, und an Wochentagen ist die Chance sogar noch größer! Legen Sie Ihre Schüchternheit beiseite und fragen Sie ruhig andere Besucher, ob Sie sich an deren Tisch setzen dürfen – schließlich steht beim Oktoberfest die Geselligkeit im Vordergrund und an den langen Tischen trinkt und singt man bekanntlich gemeinsam. Berühmte Zelte wie das Hacker-, Paulaner- und das Löwenbräu-Festzelt füllen sich schnell – wer noch einen Platz sucht, sollte sein Glück daher lieber im etwas weniger bekannten Schottenhamel- oder Bräurosl-Festzelt versuchen. Wer das Oktoberfest das erste Mal besucht, sollte sich früh um eine Unterkunft kümmern.
Gruß vom Oktoberfest

Foto von iStock

Hotels sind in der Regel schon Monate vor Beginne des Festes ausgebucht, doch vielleicht möchten Sie sich alternativ lieber eine Ferienwohnung oder ein Zimmer in einem Apartment mieten. Es ist übrigens auch ratsam, sich in Städten unweit von München wie beispielsweise Fürstenfeldbruck, Landsberg am Lech, Dachau, Freising und Starnberg nach einer Ferienwohnung umzusehen, denn es ist umso wahrscheinlicher, dort noch eine verfügbare und zudem preiswertere Unterkunft zu finden.

Foto von Tammy Lo, FlickrCC

Foto von Tammy Lo, FlickrCC

Und zu guter Letzt: Das Bier auf dem Oktoberfest wird in großen Ein-Liter-Gläsern serviert und hat einen Alkoholgehalt von sechs bis sieben Prozent, damit ist es stärker als sonst getrunkenes Bier. Es ist also keine gute Idee, sich nach dem Biergenuss noch ans Steuer zu setzen. Allerdings ist es ohnehin nicht ratsam, mit dem Auto zum Oktoberfest zu fahren, da Parkplätze äußerst rar sind und sich die Theresienwiese problemlos mit dem öffentlichen Verkehrsmitteln erreichen lässt.

Caroline
FacebookTwitter

Caroline Eubanks

Caroline Eubanks ist eine Reisebloggerin, die sich auf Städte- und Kulturreisen spezialisiert hat. Sie stammt ursprünglich aus Atlanta und hat vier Jahre an der Universität in Charleston studiert bevor sie sich den Entschluss gefasst hat, dauerhaft zu reisen. Nachdem sie in Thailand einen Sommer lang Volontariat gemacht hat, segelte sie nach Kroatien und entschied sich schließlich, ein Jahr in Australien zu verbringen. Dort ging sie Bungee springen, tauchen und hat sich sogar einen Koala zugelegt.

Das Oktoberfest ist schon ein einmaliges Spektakel in München, und mit der richtigen Planung im Voraus kann es zu einem unvergesslichen Erlebnis werden. Ich habe mich 2012 mit einem Freund, der zu der Zeit in Europa lebte, auf den Weg nach München gemacht und hatte damals keine Ahnung, was mich erwarten würde. München bietet nicht nur eine ereignisreiche Geschichte und wunderschöne öffentliche Parks, sondern auch tolle Biergärten. Auf dem Oktoberfest trägt man ganz traditionell Trachten, von Besuchern wird das allerdings nicht unbedingt erwartet. Wer jedoch stilecht Dirndl oder Lederhosen tragen möchte muss nicht zwingend 300 Euro ausgeben. Ein Besuch der Münchner Secondhandläden lohnt sich durchaus, um das ein oder andere Schnäppchen zu ergattern, empfehlenswert ist zum Beispiel der Kleidermarkt.
Dirndl und Oktoberfest

Foto von iStock

Wer im Festzelt feiern möchte, ist gut beraten, lieber an den Wochentagen statt am Wochenende zu gehen und sollte auf einen Besuch am besonders vollen Tag der Eröffnung verzichten. Denn dann ist die Atmosphäre etwas entspannter und man muss nicht Schlange stehen. Auf dem Oktoberfest kann man beispielsweise wunderbar bis zur Mittagszeit verweilen sowie köstliche Speisen und Getränke genießen und dann später am Nachmittag die Sehenswürdigkeiten der Stadt erkunden.

Liv Hambrett
FacebookTwitter

Liv Hambrett

Liv Hambrett ist eine australische Autorin, die momentan in der norddeutschen Stadt Kiel lebt. Ihr Reisefieber und die Liebe verschlugen sie in den vergangenen Jahren in verschiedene Regionen Deutschlands. Sie lebte bereits in drei Bundesländern und hat viel über die deutsche Kultur gelernt. In Ihrem Blog schreibt sie davon, wie sie sich in einem anderen Teil der Welt einlebte und schließlich eine Familie gründete.

Website: Liv Hambrett
Wer das Münchner Oktoberfest besucht, trinkt sicher gemeinsam mit anderen Touristen aus Ländern wie Australien oder Italien die ein oder andere Maß Bier und isst Brezeln und Schweinshaxe, doch es lohnt sich auch, sich ein oder zwei Tage abseits des Spektakels zu gönnen, um sich die Stadt anzusehen. Immerhin hat München so viel mehr zu bieten als nur das weltberühmte Volksfest – auch wenn die Stadt natürlich überaus bekannt für das Oktoberfest ist. Neben den alljährlichen traditionellen Feierlichkeiten sollte man also auch einen Blick auf die Stadt selbst werfen, die zahlreiche beeindruckende historische Sehenswürdigkeiten bietet.
  • Der Marienplatz befindet sich im Zentrum der schönen Altstadt und ist von hübschen Cafés gesäumt. Hier ist der Kaffee zwar nicht gerade preiswert, doch man kann dort herrlich verweilen und das lebendige Treiben beobachten. Schauen Sie sich die Mariensäule und das Neue Rathaus an und lauschen Sie dem Glockenspiel – es ertönt täglich um 11 Uhr, um 14 Uhr und um 17 Uhr.
  • Wer sich für Galerien und Museen interessiert, gern in Bücherläden stöbern möchte oder sich den weitläufigen Englischen Garten ansehen möchte, sollte sich nach Schwabing und Maxvorstadt begeben. Vielleicht nehmen Sie ja sogar ein Surfbrett mit, denn im Englischen Garten kann man auf der Eisbachwelle surfen.
  • In Schwabing befindet sich die Ludwig-Maximilians-Universität, der Stadtteil ist dementsprechend von studentischem Einfluss geprägt und strotzt vor Energie. In den Cafés und Geschäften an der Hohenzollernstraße und der von Bäumen gesäumten Leopoldstraße tummeln sich Studenten und junge Familien. Letztere bietet zudem eine große Auswahl an Bars und Restaurants. Hier wird auch gerne gefeiert, wenn mal wieder der FC Bayern spielt.

München: Top Angebote

Ferienwohnung Sendling-Westpark
145 € pro Nacht
Ferienwohnung ∙ 8 Gäste ∙ 3 Schlafzimmer
3.8
Gut
Sendling-Westpark, München, Deutschland
Details
Agoda
Zum Angebot
Zum Angebot
Ferienhaus Allach-Untermenzing
398 € pro Nacht
Ferienhaus ∙ 8 Gäste ∙ 4 Schlafzimmer
5.0
Exzellent (1 Bewertung)
Allach-Untermenzing, München, Deutschland
Details
FeWo-direkt
Zum Angebot
Zum Angebot
Ferienwohnung Trudering-Riem
73 € pro Nacht
Ferienwohnung ∙ 8 Gäste ∙ 1 Schlafzimmer
Trudering-Riem, München, Deutschland
Details
Expedia
Zum Angebot
Zum Angebot
Ferienhaus Bogenhausen
237 € pro Nacht
Ferienhaus ∙ 5 Gäste ∙ 3 Schlafzimmer
Bogenhausen, München, Deutschland
Details
FeWo-direkt
Zum Angebot
Zum Angebot
Ferienwohnung Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt
180 € pro Nacht
Ferienwohnung ∙ 3 Gäste ∙ 1 Schlafzimmer
4.7
Großartig (11 Bewertungen)
Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt, München, Deutschland
Details
FeWo-direkt
Zum Angebot
Zum Angebot
Ferienhaus Bogenhausen
156 € pro Nacht
Ferienhaus ∙ 5 Gäste ∙ 3 Schlafzimmer
4.5
Großartig (7 Bewertungen)
Bogenhausen, München, Deutschland
Details
FeWo-direkt
Zum Angebot
Zum Angebot
Bed & Breakfast Maxvorstadt
54 € pro Nacht
Bed & Breakfast ∙ 4 Gäste ∙ 1 Schlafzimmer
3.9
Gut
Maxvorstadt, München, Deutschland
Details
Agoda
Zum Angebot
Zum Angebot
Ferienwohnung Untergiesing-Harlaching
267 € pro Nacht
Ferienwohnung ∙ 8 Gäste ∙ 3 Schlafzimmer
Untergiesing-Harlaching, München, Deutschland
Details
HomeToGo
Zum Angebot
Zum Angebot
Ferienwohnung Parkstadt Schwabing
80 € pro Nacht
Ferienwohnung ∙ 8 Gäste ∙ 2 Schlafzimmer
4.2
Sehr gut (52 Bewertungen)
Parkstadt Schwabing, Schwabing-Freimann, München
Details
Expedia
Zum Angebot
Zum Angebot
Aparthotel Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt
84 € pro Nacht
Aparthotel ∙ 8 Gäste ∙ 1 Schlafzimmer
4.6
Großartig (343 Bewertungen)
Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt, München, Deutschland
Details
Expedia
Zum Angebot
Zum Angebot
Apartment mit Hotelservice Ramersdorf-Perlach
73 € pro Nacht
Apartment mit Hotelservice ∙ 4 Gäste ∙ 1 Schlafzimmer
Ramersdorf-Perlach, München, Deutschland
Details
Agoda
Zum Angebot
Zum Angebot
Ferienwohnung Maxvorstadt
83 € pro Nacht
Ferienwohnung ∙ 4 Gäste ∙ 1 Schlafzimmer
4.4
Sehr gut (112 Bewertungen)
Maxvorstadt, München, Deutschland
Details
FeWo-direkt
Zum Angebot
Zum Angebot
Aparthotel Obergiesing-Fasangarten
65 € pro Nacht
Aparthotel ∙ 8 Gäste ∙ 1 Schlafzimmer
3.8
Gut (18 Bewertungen)
Obergiesing-Fasangarten, München, Deutschland
Details
Expedia
Zum Angebot
Zum Angebot
Ferienpark Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln
25 € pro Nacht
Ferienpark ∙ 36 Gäste ∙ 1 Schlafzimmer
5.0
Exzellent
Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln, München, Deutschland
Details
Agoda
Zum Angebot
Zum Angebot
Ferienwohnung Schwanthalerhöhe
54 € pro Nacht
Ferienwohnung ∙ 6 Gäste ∙ 3 Schlafzimmer
4.4
Sehr gut
Schwanthalerhöhe, München, Deutschland
Details
Agoda
Zum Angebot
Zum Angebot
Ferienwohnung Hadern
233 € pro Nacht
Ferienwohnung ∙ 7 Gäste ∙ 2 Schlafzimmer
4.9
Exzellent (52 Bewertungen)
Hadern, München, Deutschland
Details
FeWo-direkt
Zum Angebot
Zum Angebot
Ferienwohnung Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln
78 € pro Nacht
Ferienwohnung ∙ 4 Gäste ∙ 1 Schlafzimmer
4.6
Großartig (18 Bewertungen)
Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln, München, Deutschland
Details
FeWo-direkt
Zum Angebot
Zum Angebot
Ferienwohnung Bogenhausen
212 € pro Nacht
Ferienwohnung ∙ 8 Gäste ∙ 3 Schlafzimmer
4.7
Großartig (20 Bewertungen)
Bogenhausen, München, Deutschland
Details
FeWo-direkt
Zum Angebot
Zum Angebot
Ferienwohnung Au-Haidhausen
392 € pro Nacht
Ferienwohnung ∙ 4 Gäste ∙ 3 Schlafzimmer
5.0
Exzellent (1 Bewertung)
Au-Haidhausen, München, Deutschland
Details
FeWo-direkt
Zum Angebot
Zum Angebot
Ferienwohnung Moosach
60 € pro Nacht
Ferienwohnung ∙ 10 Gäste ∙ 1 Schlafzimmer
4.2
Sehr gut
Moosach, München, Deutschland
Details
Agoda
Zum Angebot
Zum Angebot
Ferienwohnung Obergiesing-Fasangarten
114 € pro Nacht
Ferienwohnung ∙ 4 Gäste ∙ 1 Schlafzimmer
4.8
Exzellent (39 Bewertungen)
Obergiesing-Fasangarten, München, Deutschland
Details
FeWo-direkt
Zum Angebot
Zum Angebot
image-tag