Die erste Ampel der Welt

Die erste Verkehrsampel der Welt ging 1868 in London in Betrieb – auf dem Parliament Square, der sich direkt hinter dem Big Ben befindet. Zu Beginn musste die Anlage noch mit einem Gaslicht betrieben und von Hand bedient werden, was auch kurze Zeit problemlos funktionierte. Der Verkehr floss auf den stark befahrenen Straßen nahe dem House of Commons besser und sicherer als zuvor. Allerdings nur, bis es zu einer Explosion des Gaslichts kam und der zuständige Verkehrspolizist verletzt wurde. Die Ampelanlage wurde anschließend außer Betrieb genommen und es dauerte noch etwa 40 Jahre, bis das elektrische Licht eine sicherere Verkehrsregelung ermöglichte.

Mit dem Siegeszug des Automobils wurden auf der ganzen Welt Verkehrsampeln eingeführt, die für Sicherheit im Straßenverkehr sorgen. Auf der folgenden interaktiven Karte sind einige der interessantesten Designs zu sehen, die man sich für Fußgängerampeln von Amsterdam bis Warschau überlegt hat. Eine kurze Erläuterung gibt außerdem weitere Informationen zur lokalen Verkehrssituation. Viel Spaß beim Durchblättern!