Valencia ist ein tolles Reiseziel für einen Familienurlaub, denn die Stadt besitzt ein großes und vielfältiges Angebot an tollen Orten und Aktivitäten, die es lohnt mit seinen Kleinsten zu besuchen.

Wer jedoch den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht, der findet in unserer Liste sicher ein paar Inspirationen für den nächsten Urlaub in die drittgrößte Stadt Spaniens.

Gulliver Park

Beim Gulliver Park handelt es sich nicht um einen gewöhnlichen Park: Betritt man ihn, scheint es, als würde man vor einem großen Labyrinth aus Treppen, Rutschen, Formen und Hügeln stehen. Schafft man es jedoch von weiter oben auf den Park hinab zu sehen (z.B. von einer Brücke aus), so sieht man, dass es sich in Wirklichkeit um den armen Gulliver höchst persönlich handelt, der völlig K.O. am Boden liegt, während unzählige Kinder auf ihm herum tollen.

Gulliver Park

Der riesige Gulliver. Foto via Flickr von William Warby

Bioparc Valencia

Beim Bioparc Valencia handelt es sich um den Zoo der Stadt, der darüber hinaus auch zu den angesehensten Zoos der Welt gehört. Im Jahr 2008 eröffnete er erstmals seine Pforten und ist das zu Hause von mehr als 100 verschiedenen Tierarten. Das Besondere an dem Zoo ist, dass das Gehege der Tiere so natürlich wie möglich gestaltet wurde. Die Besucherwege wurden ebenfalls versucht in die natürliche Umgebung einzubetten, sodass man die Tiere dabei beobachten kann, was sie auch ihn der freien Natur machen würden. Im Käfig eingesperrte Tiere wird man hier nicht finden.

Bioparc Valencia – Zoo von Valencia. Foto via Flickr von ianpreston

Oceanogràfic

Das Aquarium Oceanogràfic befindet sich in dem Gebäudekomplex der Stadt der Künste und der Wissenschaften und ist die wichtigste ozeanographische Einrichtung in Europa. Unter den vielen hier lebenden Meeresbewohnern befinden sich einige Arten, die man sonst nur schwer zu Gesicht bekommt, wie beispielsweise das Walross, unterschiedliche Haiarten oder der Weißwal. Besucher sollten hier unbedingt ein wenig Hunger mitbringen und etwas in dem Restaurant des Aquariums essen, wo über einem die Fische hinter dem Glas vorbei schwimmen.

Weißwahl im Aquarium Oceanogràfic

Weißwal im Aquarium Oceanogràfic. Foto via Flickr von Hernán Piñera

Hemisfèric

Wie das Oceanogràfic gehört auch das Hemisfèric zum Gebäudekomplex der Stadt der Künste und der Wissenschaften. Hierbei handelt es sich um ein Planetarium kombiniert mit einem IMAX Kino, wo verschiedene Filme und Dokumentationen zum Thema Naturwissenschaften geschaut werden können. Die Filme und Dokumentationen werden in unterschiedlichen Sprachen angeboten, jedoch hauptsächlich auf Spanisch und Englisch. Es wäre daher eine gute Idee das Hemisfèric mit Kindern zu besuchen, die Englisch bereits gut verstehen.

Das Hemisfèric in Valencia. Foto via Flickr von K A X I I I

Prinz Felipe Wissenschaftsmuseum

Ein Besuch im Prinz Felipe Wissenschaftsmuseum ist alles, nur nicht langweilig. Kindern steht hier eine große Auswahl verschiedener Aktivitäten und Spiele zur Verfügung, die sie in die Welt der Wissenschaft entführt. Kinder lernen hier auf spielerische Weise die Grundlagen verschiedener wissenschaftlicher Konzepte kennen.

Prinz Felipe Wissenschaftsmuseum

Prinz Felipe Wissenschaftsmuseum. Foto via Flickr von Toni Rodrigo

Der alte Kanal von Turia

Beim alten Kanals von Turia handelt es sich um einen sehr großen, langen Park, der in dem ehemaligen Flussbett des Rio Turia angelegt wurde. Aufgrund der Großen Flut von Valencia sah sich die Stadt in den 60ern gezwungen den Fluss umzulegen. Bei gutem Wetter ist er der perfekte Ort, um mit der ganzen Familie zu verschnaufen oder spielen zu gehen, denn im Park befinden sich Liegewiesen, Spielplätze, Sportplätze und mehr.

Der alte Kanal von Turia

Der alte Kanal von Turia. Foto via Flickr von de Leimenide

Theater Escalante

Das Theater Escalante ist ein Theater speziell für Kinder und gehört seit seiner Eröffnung 1985 zu den wichtigsten Theatern der Stadt. Die Stücke sind nicht nur humorvoll, sondern haben allesamt auch einen pädagogischen Wert. Aus diesem Grund wird das Theater regelmäßig von verschiedenen Schulklassen besucht. Familien, die das Theater Escalante planen zu besuchen, sollten gute Sprachkenntnisse in Spanisch haben, damit man dem Geschehen des jeweiligen Stücks gut folgen kann.

Theater Escalante für Kinder

Theater Escalante. Foto via Flickr von CPFL Cultura

Strand von Valencia

Wenn es besonders heiß wird, dann sollten Familien die Badesachen anziehen und mit Handtüchern sowie Sonnencreme zum Strand marschieren. Valencias stadteigener Strand befindet sich direkt hinter einer schönen Strandpromenade, wo Urlauber verschiedene Restaurants, Bars und Geschäfte finden können.

Strand von Valencia

Strand von Valencia. Foto via Flickr von Emilio del Prado

Lego Fun Factory im Einkaufszentrum Aqua

Wenn Eltern der Shoppingwahn packt, dann bedeutet das für Kinder meist langweiliges und lustloses Hinterhertrotten in der Hoffnung, dass die Mühen vielleicht mit einem Eis belohnt werden. Im Einkaufszentrum Aqua wird Familien jedoch das Leben erleichtert, denn hier befindet sich eine große Lego-Zone, wo Kinder all ihrer Kreativität freien Lauf lassen können während die Eltern auf Shoppingtour gehen.

Lego Fun Factory im Einkaufszentrum Aqua

Lego Fun Factory im Einkaufszentrum Aqua. Foto via Flickr von Dmitry Kirillov

Park Capçalera

Am westlichen Ende der alten Turia befindet sich der Park Capçalera, der noch relativ neu ist. Hier können Urlauber mit dem Boot auf dem Fluss fahren, der zwar täuschend echt wirkt, allerdings künstlich angelegt wurde. Im Park befinden sich Spielplätze für Kinder und viele schöne Stellen zum Spazieren oder Entspannen.

Park Capçalera

Park Capçalera. Foto via Flickr von Juan Carlos

Minigolf neben dem Gulliver Park

Man muss nicht immer die außergewöhnlichsten Dinge im Urlaub machen. Manchmal hat man als Familie einfach Lust auf eine kleine Runde Minigolf. In Valencia gelingt dies am besten neben dem Gulliver Park, wo man Schläger und Bälle erhält und im Anschluss direkt loslegen kann.

Minigolf neben dem Gulliver Park

Minigolf neben dem Gulliver Park. Foto via Flickr von Kiran Foster