Barcelona hat den Ruf einer künstlerischen und lebhaften Stadt, doch bei der großen Auswahl an Möglichkeiten kann es vorkommen, dass man den Überblick verliert.

Die Planung eines Familienurlaubs ist nicht einfach, denn man muss verschiedene Interessen beachten und sie so kombinieren, dass alle Familienmitglieder zufrieden sind. Im Folgenden Beitrag haben wir eine Auswahl an Vorschlägen zusammengetragen, die bei der Urlaubsplanung helfen und für Inspiration sorgen sollen.

Tipp für Familien, die Fußball lieben: FC Barcelona

Fußball steht im Mittelpunkt der Kultur in Barcelona, denn das Team vom FC Barcelona ist der Stolz der Stadt. Wenn die eigene Familie vom Fußball-Fieber gepackt ist, dann sollte man sich eine Führung durch das Camp Nou keinesfalls entgehen lassen. Bei einer Führung werden Besucher durch den Umkleideraum des Vereins geführt sowie durch eine Ausstellung der vielen Trophäen, mit denen der Verein ausgezeichnet wurde. Für viele FC Barcelona-Fans ist es jedoch ein Höhepunkt auf dem Rasen zu stehen und einen Blick über das Feld schweifen zu lassen, auf dem ihr Lieblingsverein spielt. Tickets kann man ganz bequem online kaufen auf der Webseite vom FC Barcelona kaufen.

Camp Nou Barcelona

Camp Nou in Barcelona. Photo: Oh Barcelona via FlickrCC

Tipps für kunstbegeisterte Familien: Antoni Gaudí

Der weltberühmte Architekt Antoni Gaudí hat in seiner Wahlheimat Barcelona die meiste Zeit seines Lebens verbracht und hier auch die meisten seiner Werke hochgezogen. Familien, die gerne interessante Gebäude bestaunen, haben bei den vielen Werken Gaudís die Qual der Wahl. Gaudís erstes Werk war das Casa Vicens, ein Herrenhaus für eine wohlhabende Familie. Das Haus Milà war ebenfalls eine Auftragsarbeit für eine Familie (Familie Milà) und ein wahres Wunderwerk seiner Zeit, denn das Haus verfügt über eine natürliche Belüftung und die Wände in den einzelnen Wohnungen lassen sich individuell bewegen. Gaudís einzigartiger Stil lässt sich auch im Grünen bewundern, nämlich im Park Güell. Durch den zirka 17 Hektar großen Park ziehen sich fantasievoll gestaltete Mauern, Brücken sowie mehrere Gebäude, die ein Gesamtbild komponieren, das wie von einer anderen Welt zu sein scheint. Mitten im Park befindet sich übrigens Gaudís Haus, dass ebenfalls bewundert werden kann.

La maison de Gaudi

Das Haus von Gaudí im Park Güell. Photo: Metamorfa Studio via FlickrCC

Tipp für Familien, die das Mittelalter lieben: La Rambla und das Gotische Viertel

Eine weitere Sehenswürdigkeit ist gleich ein ganzes Viertel, denn das Gotische Viertel im Herzen der Stadt wirkt mit all seinen gotischen Gebäuden und authentischen Straßen wie ein begehbares Gemälde. Familien, die sich für das Mittelalter begeistern werden in diesem Teil der Stadt nicht mehr aus dem Staunen heraus kommen. Wunderschön restaurierte gotische Fassaden wechseln sich mit modernen und scheinbar makellosen Gebäuden ab.
Die zirka einen Kilometer lange Fußgängerzone La Rambla trennt das Gotische Viertel von dem Viertel El Raval im Westen ab. Auf La Rambla kann man diverse Cafés und Geschäfte entdecken, die bis spät in die Nacht nicht nur geöffnet, sondern auch gut besucht sind. An einem Ende der La Rambla liegt der Plaza de Cataluña und am anderen Ende steht die Columbus Säule.

Gotisches Viertel Barcelona

Gotisches Viertel Barcelona. Photo: Leonora Enking via FlickrCC

Tipp für tierbegeisterte Familien: Der Zoo von Barcelona

Der Zoo von Barcelona im Ciutadella Park ist im Besitz einer großen Sammlung verschiedener Tiere aus der ganzen Welt wie Gorillas, Orang-Utans, Flusspferde, Wölfe und mehr. Den Besuch zum Zoo können Familien prima mit einem Besuch zum Schloss der Drei Drachen und einem Spaziergang durch den Park kombinieren.

Tipp für Familien, die sich für Geschichte begeistern: Museen & Galerien

Das Picasso Museum beherbergt eine der größten Sammlungen von Kunstwerken des berühmten spanischen Künstlers, unter denen sich einige seiner berühmtesten und wichtigsten Werke befinden. Picasso verbrachte mehrere Jahr in der Kunstschule La Lllotja in Barcelona, was aber nur einen kleinen Teil seiner Beziehung zu dieser Stadt ausmachte.

In Barcelona ist man stolz auf sein künstlerisches Erbe, das sich über die ganze Stadt in modernen sowie klassischen Galerien verteilt. Die Galerien Joan Miró, Suñol und Antoni Tápies sind besonders für kunstbegeisterte Familien zu empfehlen, wenn sie die Geschichte der Stadt aus der Perspektive der verschiedenen Künstler kennenlernen möchte.

Die Auswahl ist groß, denn auch das Nationale Kunstmuseum ist einen Besuch wert sowie das MACBA (Museu d’Art Contemporani de Barcelona) oder das Centre d’Art Santa Mònica.

Tipp für Familien, die einen Badeurlaub planen: Strände

Barcelona ist im Besitz wunderschöner Sandstrände, an denen sich lange Strandpromenaden entlang ziehen. Familien sollten nicht die Chance verpassen gemeinsam im Mittelmeer zu planschen und den weichen Sandstrand zu genießen.

Die Strände von Barceloneta und Icária liegen beide in der Stadt. Barceloneta ist besonders lebhaft und zieht zum Abend hin die Partylöwen an. Tagsüber geht es hier eher ruhiger zu. Icária liegt nördlich von Barceloneta und zieht sich vom Ciutadella Park bis zum nördlichen Rand des Stadtzentrums. Außerhalb des Stadtzentrums im Norden befindet sich Badalona mit einem ebenfalls für Familien zu empfehlenden weiten Sandstrand. Wer es ruhiger mag, der kann sich zum Strand von Sitges aufmachen, das jedoch relativ weit weg südlich des Stadtzentrums von Barcelona liegt.

Der Strand Barceloneta

Der Strand Barceloneta. Photo: JuaneDC via FlickrCC