Willkommen zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland!

Selbst wenn man sich nicht für Fußball begeistert, so weiß mittlerweile sicher jeder, dass die diesjährige Fußball-Weltmeisterschaft in Russland stattfindet. Auch wenn wir alle hoffen, dass unsere Jungs dieses Jahr wieder den Pokal nach Hause bringen, so darf man die Konkurrenz nicht unterschätzen.

Wer plant, Russland während der WM zu besuchen, der muss sich darauf gefasst machen, dass die Spiele in insgesamt elf verschiedenen Städten ausgetragen werden. Je mehr Spiele man besucht, desto mehr Reisen muss man auf sich nehmen. Glücklicherweise gibt es verschiedene Möglichkeiten sowie Vorteile für WM-Besucher, von einem Ort zum anderen zu kommen.

Tickets für die WM sind übrigens bis dato noch erhältlich, also steht einem Aufenthalt in Russland zwischen dem 14. Juni bis 15. Juli nichts entgegen. Auf unserer Webseite kann man die passenden Unterkünfte in Russland finden.

Die WM-Spiele unserer Jungs
Die Spielorte unserer Jungs
Die Fußball-WM 2018 in Russland

Die WM-Spiele unserer Jungs

Deutschland – Mexiko: 0 : 1

Deutschland vs Mexiko
Spieltag: 17.06.2018
Uhrzeit: 17:00 Uhr
Spielort: Moskau

Deutschland – Schweden: 2:1

Deutschland vs Schweden
Spieltag: 23.06.2018
Uhrzeit: 20:00 Uhr
Spielort: Sotschi

Südkorea – Deutschland 2:0

Südkorea vs Deutschland
Spieltag: 27.06.2018
Uhrzeit: 16:00 Uhr
Spielort: Kasan

Die Spielorte unserer Jungs

Moskau

Moskau

Im ersten Spiel trifft unsere Nationalelf in Moskau auf das Team von Mexiko. In der prächtigen russischen Hauptstadt leben knapp elf Millionen Einwohner und die Stadt wird jährlich von mehr als vier Millionen Touristen besucht.

Eine der bekanntesten Sehenswürdigkeiten und zugleich auch das Wahrzeichen Moskaus ist die Basilius-Kathedrale mit ihren farbenfrohen Zwiebeltürmen. Museumsgängern ist das Puschkin-Museum (Staatliches Museum für Bildende Künste) zu empfehlen. Die hier ausgestellte Sammlung mit mehr als 670.000 Kunstwerken gilt als die berühmteste Sammlung in ganz Russland. Bei gutem Wetter zieht es sowohl Einheimische als auch Touristen in den Gorkipark, eine wunderschöne Grünfläche mit vielen kleinen Seen und genügend Liegewiesen zum Entspannen.

Sotschi

Sotschi
Im zweiten Spiel stehen unsere Jungs dem Team von Schweden in Sotschi gegenüber, das uns allen noch durch die Olympischen Winterspiele im Jahr 2014 ein Begriff ist.

Wenn Sotschi nicht durch die Austragung global wichtiger Sportevents in aller Munde ist, ist es für gewöhnlich ein beliebter Kurort. Die Stadt, in der zirka 400.000 Einwohner leben, erstreckt sich über 140 Kilometer entlang der Küste des Schwarzen Meeres, was sie zur längsten Stadt Europas macht. Im Laufe der Geschichte stritten sich viele verschiedene Volksgruppen um Sotschi, weswegen noch heute eine ethnische und religiöse Vielfalt in Sotschi anzutreffen ist.

Kasan

Kasan
Im dritten Spiel tritt die deutsche Mannschaft gegen die von Südkorea in Kasan an. Kasan ist im Besitz atemberaubender Architektur und ist eine der ältesten Städte in Russland. Über eine Million Einwohner leben hier, darunter auch ein großer Teil Studenten, die zu der multikulturellen Gesellschaft aus aller Welt beitragen.

Einst war Kasan ein wichtiges Handelszentrum zwischen dem Osten und Westen. Im Jahr 2000 wurde der Kasaner Kreml in die Liste der Weltkulturerbestätten aufgenommen und im Jahr 2014 folgte die Weliki Bolger. In Museen kann man mehr über die Geschichte der Republik Tatarstan erfahren und sogar den größten gedruckten Koran der Welt betrachten.

Die Fußball-WM 2018 in Russland

Baikalsees in Russland

Russland erstreckt sich über zwei Kontinente, ist im Besitz von elf Zeitzonen und kann eine bunte Palette verschiedener Nationalitäten und Kulturen vorzeigen sowie unvergleichlich schöne Landschaften. Gegen Russlands Küsten peitschen zwölf verschiedene Meere und es ist der Geburtsort unzähliger Persönlichkeiten aus Kunst, Wissenschaft und Kultur. Angesichts der Größe des Landes und der Entfernung zwischen den Spielorten war es sicher keine leichte Aufgabe, diese für alle WM-Besucher bestmöglich zu verbinden. Nichtsdestotrotz ist es gelungen, den WM-Besuchern eine einfache und unkomplizierte Reise von einem Ort zum anderen zu ermöglichen.

Vorteile genießen dank der Fan-ID

fan-id

Direkt nach dem Kauf eines Tickets oder nach einer Ticketbestätigung kann man eine Fan-ID beantragen. Mit der Fan-ID können Besucher die Züge und die öffentlichen Verkehrsmittel gratis nutzen, die zwischen den Spieleorten verkehren. Mehr Informationen findet man unter fan-id.ru.

Während man bei einer regulären Reise nach Russland früh genug an das Visum denken muss, so bleiben WM-Besucher davor verschont. Die Fan-ID macht dies möglich, deswegen sollte man sie keinesfalls verlieren und immer sicher aufbewahren.

Der Transport zwischen Moskau und St. Petersburg

Die Strecke zwischen Moskau und St. Petersburg wird die von WM-Besuchern am häufigsten zurückgelegte Route sein. Daher schadet es nicht, zu wissen, wie lange man mit welchem Transportmittel für diese wichtige Strecke braucht:

  • Flugzeug: 1,5 Stunden
  • Tageszug: 4 Stunden
  • Nachtzug: 8 Stunden

In diesen beiden Städten liegen die Stadien, in denen die wichtigsten Spiele der WM stattfinden: Das Finale wird im Stadion in Moskau ausgetragen und in St. Petersburg wird ein Halbfinale sowie das Spiel um den dritten Platz ausgetragen.

Flüge zwischen Moskau und St. Petersburg sind in der Regel relativ preiswert, weswegen die Reise mit dem Flugzeug besonders zu empfehlen ist, wenn man Zeit sparen möchte. Wer jedoch lieber in der Nähe des Bodens bleibt, dem stehen zwei Arten von Zugreisen zur Auswahl: Die Reise mit dem Tageszug und die mit dem Nachtzug. Mehr Informationen zum Thema findet man auf der Webseite der russischen Bahn.

Updates folgen…