Auf Heimatbesuch in… Berlin

Willkommen zu unserer Reihe „Auf Heimatbesuch“! Vor kurzem hat uns Christian durch die schöne Stadt Kopenhagen geführt. Diese Woche nimmt uns Jamila aus dem Marketing mit auf eine Reise durch Ihre Heimatstadt Berlin und zeigt uns, wie sie einen Tag in der deutschen Hauptstadt verbringen würde. Los geht’s!


Exif_JPEG_PICTURE

Foto von Hillman54

Berlin ist eine multikulturelle und äußerst facettenreiche Stadt, die für jeden Geschmack etwas zu bieten hat. Ein Tag ist eigentlich fast zu kurz ist, um in das Flair der Stadt einzutauchen, denn hier gibt es viel zu erleben, und die Auswahl an Möglichkeiten, seine Freizeit zu verbringen ist riesig. Die Stadt zeichnet sich durch eine bunte Mischung aus lebendigem, chaotischem Großstadttrubel und ruhigen, idyllischen Orten im Grünen aus. Ebendiese Vielfalt darf natürlich auch bei meinem Tag in der Hauptstadt nicht fehlen.

Zuerst würde ich mich auf den Weg zum RestaurantHafenküche an der Rummelsburger Bucht machen, um dort die erste Mahlzeit des Tages zu genießen. Besonders köstlich ist das Frühstück „Alte Flussbadeanstalt“ mit Lachs und Prager Schinken sowie einer leckeren hausgemachten Konfitüre. Von der Terrasse des Restaurants aus hat man einen herrlichen Blick auf die Spree, und direkt vor der Tür können sogar Boote gemietet werden. Wer Lust hat, Berlin einmal vom Wasser aus zu erkunden, sollte sich eine Bootstour nicht entgehen lassen!

Frisch gestärkt von dem üppigen Frühstück begebe ich mich auf einen erholsamen Spaziergang am Uferwanderweg des Rummelsburger Sees entlang. Der 5 Kilometer lange Wanderweg führt um die Bucht herum, und ein Teil des idyllischen Uferbereiches steht unter Naturschutz.

7254196162_8de13858a2_b

Blick auf die Rummelsburger Bucht. Foto von Lothar Lee

6102179349_835691e0fe_z

Die Hackeschen Höfe. Foto von Oh-Berlin.com

Da man in Berlin bekanntlich wunderbar shoppen gehen kann, würde ich als nächstes einen Einkaufsbummel machen. Eine große Auswahl für Shoppingbegeisterte wird am Hackeschen Markt in Mitte geboten. Von kleinen, kreativen Geschäften mit unkonventionellen Stücken über Läden mit exklusiven Kreationen bis hin zu größeren, erschwinglichen Ladenketten mit den neuesten Trends – dort gibt es alles, was das Herz begehrt, und es ist sicher für jeden Geschmack etwas dabei.

Die Anfang der neunziger Jahre sanierten „Hackeschen Höfe“ sind jedoch nicht nur für einen Einkaufsbummel gut, sondern bieten durch Galerien, Theater und Kinos auch ein vielfältiges kulturelles Angebot, das Jung und Alt begeistert. Langweilig wird es dort jedenfalls nie!

7862312676_e0f0c7fe04_z

Koreanisches Bibimbap. Foto von Chloe Lim

Mittags gönne ich mir einen Snack in dem kleinen koreanischen LokalYam Yamin der Alten Schönhauser Straße. Dort gibt es jede Menge kulinarische Köstlichkeiten, so dass bei einem Blick in die Speisekarte die Entscheidung gar nicht so leicht fällt. Das Reisgericht Bibimbap mit Gemüse erfreut sich besonders großer Beliebtheit, aber auch die Suppen und Wraps sind beispielsweise sehr zu empfehlen. Das Lokal gilt als Geheimtipp. Wer also einmal in die Welt der koreanischen Speisen eintauchen und authentische Spezialitäten probieren möchte, sollte sich auf den Weg dorthin machen.

Gegen Nachmittag fahre ich bei schönem Wetter gerne an den Müggelsee. Der größte See Berlins bietet zahlreiche Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten und begeistert mit einer wunderschönen Landschaft, mit Rad- und Wanderwegen sowie mit einem Strandbad. Dort kann man sich wunderbar entspannen und mit einem Eis in der Hand vorbeiziehende Ruderboote und Surfer beobachten. Auf der Wiese im Park lasse ich den Blick über das Wasser schweifen und erspähe in der Ferne jede Menge Segelboote, die der Abendsonne entgegensegeln.

mittel9201259006_fa4ab93285_z

Segelboot auf dem Müggelsee. Foto von Nicola Holtkamp.

 

So gemütlich würde sich der Tag natürlich gut ausklingen lassen, doch es steht noch mehr auf dem Programm, denn in Berlin gibt es ja bekanntlich jede Menge Ausgehmöglichkeiten. Zuerst einmal wird es aber Zeit für ein leckeres Abendessen. Das LokalWernesgrüner  Bin Karlshorst lockt mit deftiger Hausmannskost in rustikalem Ambiente. Hier lassen sich Klassiker der deutschen Küche bei Livemusik genießen. Wer es herzhaft und gesellig mag, sollte dort selbst einmal vorbeischauen.

Schließlich wird es allmählich Zeit, sich in das Nachtleben zu stürzen. An lauen Sommerabenden ist der Club der Visionäre genau das Richtige. Der am Wasser gelegene Club mit großem Sonnendeck befindet sich in einem ehemaligen Bootshaus und bietet abwechslungsreiche Musik in entspannter Atmosphäre. Wer anschließend noch in andere Clubs weiterziehen möchte, kann in der Kulturbrauerei weiterfeiern. Dort gibt es neben Kinos, Theatern und Restaurants auch eine Reihe verschiedener Clubs unter einem Dach, in denen bis in die frühen Morgenstunden getanzt werden kann, und es ist für jeden Geschmack etwas dabei!

6026114713_5e847cd5a4_z

Club der Visionäre. Foto von Nacho Pintos

Es gibt in dieser Stadt noch vieles mehr zu entdecken, doch jeder schöne Tag geht bekanntlich einmal zu Ende. Berlin hat ohne Frage viel zu bieten, was stünde denn bei Ihnen auf dem Programm?

Jamila

Jamila Balke

Unterkünfte

Jamila hat uns gezeigt, dass die schillernde Stadt Berlin mit all ihren Facetten immer einen Besuch wert ist. Werfen Sie nun einen Blick auf einige wunderschöne Wimdu-Unterkünfte sowohl im Zentrum als auch in den grüneren Außenbezirken.

Modernes Apartment im Szeneviertel

BOIVGVRLcomb

Dieses moderne, lichtdurchflutete Apartment befindet sich in zentraler Lage in Kreuzberg. Durch die Nähe zur pulsierenden Bergmannstraße können sich die Gäste wunderbar von dem besonderen Großstadtflair verzaubern lassen! Hier können Sie diese Unterkunft entdecken!

Ferienhaus im Grünen

B4U96V16 comb

Dieses charmante Ferienhaus mit rustikalem Interieur befindet sich in der Nähe des Müggelsees. Von dort aus lässt sich die Innenstadt mit dem Auto in nur 30 Minuten erreichen. Werfen Sie einen Blick auf diese hübsche Unterkunft!

Hat Ihnen dieser Beitrag aus unserer Reihe “Auf Heimatbesuch” gefallen? Hier können Sie weitere Beiträge über Städte wie Cork und Istanbul lesen!